Social Media Branding

Go fishing where the fishes are
Social Media Branding mag als Begriff noch recht unbekannt sein, für uns gilt es jedoch als wichtiges Leitprinzip. Damit wollen wir zum Ausdruck bringen, dass die Marke, die Brand, über allem steht und jede Maßnahme auf das Markenkonto einzahlen sollte. Für Sie als Unternehmen stellt sich die Frage, wie sie in Social Media agieren können, um ihre Marken bekannt zu machen, aufzuwerten oder von Wettbewerbern abzugrenzen. Oder sollen sie überhaupt in Social Media tätig werden um Branding zu betreiben? Wir denken ja.

Social Media bedeutet unter anderem Umdenken und Loslassen zu können. In Zeiten von Web 2.0 und Social Media können Sie nicht jede Äußerung über Ihre Marken steuern und kontrollieren. Aber natürlich müssen bzw. dürfen Sie nicht, Ihre Brands dem Zufall in Social Media überlassen. Formulieren Sie Ihre Ziele für Social Media Branding und stimmen diese mit den anderen Kommunikationsdisziplinen ab. Anschließend folgen die Überlegungen, wie in Social Media Impulse für Ihre Brands gesetzt werden können. Dabei gilt es eine Reihe von Fragen zu beantworten: Wo wird ohnehin schon über Ihre Brands gesprochen, mit oder ohne Ihr Zutun? Welches sind die für Sie wichtiges Social Media Plattformen? Und in welcher Tonalität wird über Ihre Marken gesprochen?

Social Media bietet sowohl Möglichkeiten Ihre Brand Awareness zu steigern, als auch für mehr Brand Engagement zu sorgen. „Go fishing where the fishes are“ heißt ein vielzitierter Spruch und die „Fische“, Ihre User, beschäftigen sich immer mehr mit Social Media. Weltweit werden es bald eine Milliarde Menschen sein, die Social Media nutzen. Für Ihre Brandingaufgaben sind jedoch nicht nur die absoluten Zahlen und Reichweiten relevant, sondern die Möglichkeiten zur Interaktion.  Eine großangelegte Studie von Nielsen und Facebook kam zu dem Ergebnis, dass Werbung in Social Media – in diesem Fall in Facebook – positive Effekte auf die Markenwahrnehmung bis hin zur Kaufwahrscheinlichkeit hatte.

Social Media Branding sollten Sie wie Ihr bisheriges Branding analytisch betrachten. Neben den klassischen Marktforschungmethoden stehen Ihnen zudem Social Media Monitoring Tools zur Verfügung, die Ihnen einen schnellen Überblick über Ihre Brands im Netz geben.